Burg Klempenow           Kultur-Transit-96 e.V.

 

Breest

Mecklenburgische Seenplatte

Kultur und Geschichte im Tollensetal

In die sanfte Hügelkette des lieblichen Tollensetals eingebettet, steht eine jahrhundertealte Grenzfeste – die Burg Klempenow. Sie ist die älteste Niederungsburg Norddeutschlands.

Aus einem Freundeskreis mit dem Wunsch nach einem Ausstellungsort für zeitgenössische Kunst, gründete sich 1991 der gemeinnützige Verein Kultur-Transit-96 e.V., um die zu großen Teilen dem Verfall preisgegebene Burganlage zu retten und damit Kunst und Kultur einen Ort zu geben, an dem Ideen und Träume verwirklicht werden können.

Inzwischen haben sich die drei großen Kunsthandwerkermärkte zu Festen des Lebens und der Künste entwickelt. 
Das Transit-Festival: Ferienstimmung auf der Wiese zwischen Burg, Garten und Fluss. Hier spielen ein Dutzend fantastische Bands aus der Region und vielen Teilen der Welt ihre Musik. Das Dokumentar- und Kurzfilmfestival „der NEUE HEIMAT film“ zeigt ambitionierte Produktionen aus dem Land neben aktuellen internationalen Dokumentarfilmproduktionen. Parallel dazu findet das Kinderfilmfest „Otoni“ statt. 

Mit besonderen Filmvorführungen, Saatgut- und Pflanzentauschbörse, dem Kräutertag und Ausstellungen, die das Leben in der Region aus verschiedener Sicht neu beleuchten, werden ausdrücklich Menschen, die hier leben, hierher zurückkommen oder sich neu ansiedeln angesprochen.

 

 

Burg Klempenow, Kultur-Transit-96 e.V.

Adresse: Klempenow 15, 17089 Breest
E-Mail: verein@burg-klempenow.de
Webseite: www.burg-klempenow.de

Das Burgcafé lädt zum Verweilen ein und im Hofladen gibt es allerlei Handgemachtes zu kaufen.

Kontemplation vor Werken moderner Kunst im wehrhaften, teils fragmentarischen Gemäuer der alten Burg ist ein außergewöhnliches Erlebnis.

Gemeinsame Projekte mit den Mitgliedern

Radio Lohro

Radio Lohro

Bürger für Schwaan e.V.

Bürger für Schwaan e.V.

Aktionsbündnis Queer e.V.

Aktionsbündnis Queer e.V.

Kalkbrennerei e.V.

Kalkbrennerei e.V.

X