Aktuelles

Verleihung des 3. Kinokulturpreises in MV

Zwei Preise gehen nach Neustrelitz

Am Donnerstagabend, 2. September 2021, wurde im Rahmen des 30. FILMKUNSTFESTs MV im Kino Capitol in Schwerin die 3. Kinokulturpreise in Mecklenburg-Vorpommern verliehen.

Die von der Staatskanzlei in Schwerin im Vergleich zu 2020 nochmals um 25.000 Euro auf nun insgesamt 100.000 Euro aufgestockte Summe der Prämien gingen diesmal an 25 Kinos in Mecklenburg-Vorpommern, davon an 12 gewerbliche und 13 nicht-gewerblich Spielstätten. Der Kinokulturpreis soll für Kinobetreiber in Mecklenburg-Vorpommern ein Anreiz sein, in die Qualität und Vielfalt ihrer Kinoprogramme zu investieren. Das fabrik.kino 1 in der Alten Kachelofenfabrik in Neustrelitz wurde als gewerbliches Kino "für ein hervorragendes Jahresprogramm 2020" ausgezeichnet. Der Preis ist mit 8.500 Euro dotiert. Und das fabrik.kino 2 wurde in der Kategorie nicht-gewerbliches Kino "für ein ausgezeichnetes Jahresprogramm 2020" mit einer Prämie von 2.000 Euro geehrt. Für den "Verein für Kultur, Umwelt und Kommunikation e. V." (fabrik.kino 2) nahm "Vorstandsmitglied Elke Fahrenkrug aus der Hand von Staatssekrätär Dr. Heiko Geue (Chef der Staatskanzlei) den Preis entgegen, für die basiskulturfabrik gmbh (fabrik.kino 1) war Kinoleiter Horst Conradt in Schwerin. Dort erklärte er auf der Bühne des Kinos Capitol: "Wir freuen uns, daß unsere jahrelangen Bemühungen um die Anerkennung der Kinos als Orte der Kultur und des gesellschaftlichen Diskurses in der Landesregierung wahrgenommen werden und in den heute verliehenen Preisen einen guten Ausdruck findet." Außerdem ging der Dank der KinomacherInnen der fabrik.kinos an das Kinopublikum, dessen Interesse an den Filmen und Gesprächsangeboten das Kino erst zu lebendigen Orten der Kultur werden lassen.

Zurück